TEILEN

Am 15. Juli startete in Rostock im Rahmen des „Fishbattle“ die Qualifikation zum VITA COLA Kingz Of The Circle 2017. Insgesamt 30 B-Girls und B-Boys aus ganz Deutschland, Polen, Spanien und Portugal haben sich dazu vor den Augen der rund 500 Zuschauern und der dreiköpfigen Jury spannende Duelle auf der Tanzfläche geliefert. Den Sieg holte sich am B-Boy Arif (Last of Us) aus Berlin. Er setzte sich im Finale gegen B-Boy Adam (Clairvoyance) aus Polen durch. Auf Platz 3 tanzte überraschend der erst 11-jährige B-Boy Manko (Flowjob) aus Magdeburg. Alle drei sind damit für das Finale des VITA COLA Kingz Of The Circle 2017 am 23. September in Chemnitz qualifiziert. Dort treten sie gegen die Besten aus der Qualifikation und sieben gesetzte Tänzer – u.a. den Vorjahressieger Anton (The Saxonz) – an und tanzen um die Krone.

 

Neben dem Wettstreit der Solisten gab es beim Fishbattle in Rostock auch ein 3vs3 Crewbattle. Insgesamt 19 Teams waren dazu angetreten. Der Titel ging hier an „Chill Together“ aus Berlin. Beim ebenfalls ausgetragenen Contest für Kids setzten sich die „Leo & Mafia“ aus Leipzig durch.

Die Qualifikation für das VITA COLA Kingz Of The Circle 2017 geht bereits an diesem Samstag in Erfurt beim „Air4Day“ in der Erfurter KulturEtage weiter. Eine Woche später, am 12. August, werden dann beim „Urban Breaks“ in der JohannStadthalle Dresden die letzten Tickets für den finalen Showdown in Chemnitz vergeben. Vor den Wettbewerben finden jeweils wieder ein kostenlose Workshops der VITA COLA Breakdance-Akademie für Anfänger und Fortgeschrittene statt.

Mehr Infos gibt es online unter http://www.vita-cola.de/events/kingz-of-the-circle oder aktuell bei Facebook: http://www.facebook.com/kingzofthecircle

 

 

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT